Rayden's Blog

alone...

irgendwie beginne ich langsam eine wirklich abneigung gegen world of warcraft zu entwickeln...ja ich spiels gern, aber das wars auch schon wieder. aber bei simon ist das etwas anderes. er ist regelrecht süchtig danach...
früher haben wir an den wochenenden wenigstens irgendwas zusammen über i-net gespielt...irgendwas gemacht...zusammen...wenn wir uns schon nicht sehen konnten. jetzt, ja jetzt...jetzt spielt er einfach den ganzen tag und ich warte. únser "zusammen was machen" hat sich auf "zusammen online sein" reduziert...es tut so weh, dass ich diese wenige zeit mit ihm jetzt auch noch verloren habe...
es tut so weh, dass er zwar immer sagt, dass er mit mir telefonieren will...und mich dann doch immer erst in der letzten sekunde anruft und eigentlich auch schon viel zu müde ist.
er hätte nicht vergessen anzurufen...nein stimmt. er ruft mit absicht nicht an, weil ihm sein beschissenes spiel schlicht und ergreifend wichtiger ist. es einfach nur zu vergessen wäre dagegen erträglich..sowas ist auch mir schon passiert...aber das ist einfach absicht...
ich will ihm doch nicht verbieten zu spielen...er kanns doch jeden tag, die ganze woche lang. reicht ihm das nicht? wieso kann er sich nicht wenigstens die wochenenden für mich frei halten...
ich glaube nicht, dass er mich weniger liebt...aber für ihn ist alles selbstverständlich geworden. nur noch nebensache...mehr nicht.
früher wusste ich genau, dass ich nur auf mein handy sehen musste und 100% eine nachricht von ihm vorfinden würde...heute seh ich immer noch darauf, aber da ist..nichts. wozu auch?
als ich bei ihm war, war die ganze situation noch erträglich...weil ich wusste, dass ich jede sekunde zu ihm gehen könnte um ihn zu umarmen. aber jetzt geht das nicht mehr...also bleibt mir nichts...außer zu warten, dass er irgendwann tot müde nachts bei mir anruft, weil ihm eingefallen ist, dass ich auch noch da bin...
ich weiß nicht wie oft ich s ihm noch sagen soll...ich kann die tausenden entschuldigungen nicht mehr hören. sie sind doch nichts mehr als heiße luft.
das schlimmste ist, dass ich mir nichteinmal sagen kann, dass alles anders ist wenn ich bei ihm bin...denn das ist es nicht...
aber ich bin keine verdammte hauskatze, die man hinter ohr krault wenn einem danach ist und damit zufrieden ist, wenn man ihr das futter hinstellt...und ich bin es leid ihm das zu sagen, ich bin diese "was ist denn los?" fragen leid, denn eigentlich müsste er es wissen...ich bin die verdammten entschuldigungen leid, denn sie sind nichts wert...nichts...
aber ich kann ihn nicht einmal bestrafen...denn alles mit dem ich ihn bestrafen könnte, wäre noch viel schlimmer für mich...
wenn er anruft würd ich am liebsten auflegen, aber es bricht mir das herz. ich würde ihm am liebsten verbieten wow zu spielen, aber der gedanke daran allein schmerzt. denn was bringt es mir wenn ich seine aufmerksamkeit nur durch soetwas bekomme? nichts...absolut nichts.
also bleibt mir nur eines...weiterhin warten. aber ich glaube nicht an wunder.
ich dachte immer eine beziehung heißt kompromisse eingehen...doch ich bin nicht mehr dazu bereit dies zu tun, wenn er dazu nicht einmal im ansatz bereit ist. also werde ich lernen müssen mit dem schmerz umzugehen...und ihn nur von weitem zu sehen...
es reicht ja auch wenn er glücklich ist, wies mir dabei geht...wen interessierts...
12.5.06 22:49


Gratis bloggen bei
myblog.de